Ruhe-Inseln für unsere Internatskinder

In der aktuellen Covid-19-Pandemie sind wir alle aufgefordert, Kontakte zu minimieren und möglichst viel zu Hause zu bleiben. Das spornt uns nochmals mehr an, für die Kinder und Jugendlichen, die bei uns im Internat der Königin-Olga-Schule leben und wohnen, einen Ort der Geborgenheit zu schaffen.

Damit dieses noch besser gelingt, sollen die inzwischen 15 Jahre alten Räumlichkeiten mit Akustikelementen ausgestattet werden. Diese reduzieren den Schall, verbessern die Akustik und sorgen somit für mehr Wohnlichkeit. Denn insbesondere für blinde und sehbehinderte Menschen liefert das Gehör wertvolle Informationen, wird aber auch in einem höheren Maße beansprucht. Daher ist eine gute Akustik für die uns anvertrauten blinden, sehbehinderten sowie (komplex) beeinträchtigten Kinder und Jugendlichen von großer Bedeutung.

Helfen Sie mit – schaffen Sie mit uns Inseln der Ruhe und Behaglichkeit.
Unsere Internatskinder und wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Unterstützung!


Ein E-Transport-Dreirad verbindet und macht mobil!

Im September 2019 hat die Nikolauspflege in Heidenheim das "Haus am Zanger Berg" eröffnet. Hier finden blinde, sehbehinderte und mehrfachbehinderte Erwachsene einen Ort zum Wohlfühlen, Wohnen und Leben. Nur wenige hundert Meter entfernt liegt die Königin-Olga-Schule der Nikolauspflege, eine Schule für blinde, sehbehinderte und mehrfachbehinderte Schüler*innen.


Wir möchten, dass beide Häuser in Verbindung stehen und ein Austausch zwischen den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen lebendiger Alltag wird. Deshalb möchten wir ein E-Transport-Dreirad anschaffen, um den blinden, sehbehinderten und mehrfachbehinderten Schüler*innen und Klienten die Bewegung zwischen den Einrichtungen zu ermöglichen. Das E-Transport-Dreirad kann sowohl von Erwachsenen als auch von Schüler*innen mit und ohne Beeinträchtigung (in Begleitung) gefahren werden und eröffnet neue Perspektiven:


Schüler*innen der Königin-Olga-Schule können in Begleitung Botengänge in das Haus am Zanger Berg übernehmen und Klienten vom Zanger Berg können Transportdienste in die Schule erledigen. So entstehen Verbindungen zwischen den Standorten und neue sinnvolle Aufgaben. Auch die Umwelt freut sich, denn viele Fahrten mit dem PKW werden überflüssig.


Gemeinsam gut geschützt durch die Corona-Krise

Das Corona-Virus ist allgegenwärtig. Es vergeht kein Tag ohne neue Hiobsbotschaften in diesem Zusammenhang. Krankenhäuser, Arztpraxen und sonstige Pflegeeinrichtungen beklagen den Mangel an lebensrettenden Schutzausrüstungen, ohne die kein sicheres Arbeiten gewährleistet werden kann.

Auch wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Nikolauspflege/Königin-Olga-Schule, benötigen für unsere tägliche Arbeit diverse persönliche Schutzausrüstungen, um uns und vor allem unsere Schülerinnen und Schüler sowie Bewohnerinnen und Bewohner ausreichend vor einer Corona-Infektion schützen zu können. Dafür benötigen wir, viel mehr denn je, Handschuhe, Mundschutz, Schutzkittel, Schutzbrillen, Seife und Desinfektionsmittel.

Aus diesem Grund bitten wir Sie, uns mit Ihren Spenden zu unterstützen, damit wir die Hygiene-Standards auch weiterhin in vollem Umfang sicherstellen und die uns anvertrauten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen bestmöglich versorgen können.