Liebe Eltern,

an der Nikolauspflege haben wir die Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Blick und setzen alle Schutzmaßnahmen laufend um. Wir informieren Sie regelmäßig per E-Mail bzw. Elternbriefe über die jeweils gültigen Bestimmungen und Umsetzungen.

Alle wichtigen Informationen zum Coronavirus finden sich auch auf den Seiten des Landes Baden-Württemberg:

https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/

https://km-bw.de/Coronavirus

 

Ein Huhn im Kindergarten

Jeden Dienstag heißt es bei uns im Kindergarten der Königin-Olga-Schule: Geschichten mit allen Sinnen erleben.

Derzeit beschäftigt uns die Geschichte vom Hasen und dem kleinen Huhn. Der Hase braucht unbedingt ein Ei und fragt das kleine Huhn, ob es ihm ein Ei legen kann. Dafür ist das Huhn aber noch viel zu klein und so beschließen sie, die anderen Tiere nach einem Ei zu fragen. Die Kuh kann ihnen leider nicht weiterhelfen- sie kann keine Eier legen. Dafür gibt uns die Kuh aber leckere Milch aus ihrem Euter. Und diese lassen wir uns natürlich auch schmecken.

Im Schweinestall sitzt Mama Schwein. Sie ist allerdings mit ihren kleinen Ferkeln beschäftigt und kann auch keine Eier legen. Mithilfe des BIGMacks hören wir uns an, wie es im Schweinestall auf und zu geht…da quiekt und grunzt es ganz schön. Auch die Katze kann den Beiden nicht helfen…sie muss doch Mäuse fangen. Dabei huscht auch immer wieder eine kleine Maus durch unseren Gruppenraum.
Hase und Huhn machen sich auf, um das Pferd zu fragen, ob es nicht ein Ei legen kann. Aber auch Pferde können keine Eier legen. Dafür kann man aber wunderbar auf ihnen reiten. Und natürlich wollen auch unsere Kinder reiten. Mit dem Lied „Hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp“ geht´s auch schon los. Jedes Kind darf dabei auf einem Plüschpferd durch unseren Gruppenraum reiten. Das macht natürlich besonders viel Spaß.

Aber auch das Schaf darf nicht fehlen. Nur leider kann es auch keine Eier legen. Dafür gibt es uns aber tolle, weiche Schafwolle.  Diese fühlt sich richtig kuschelig und weich an und riecht auch noch nach echten Schafen. Jetzt haben Hase und Huhn zwar besonders viel über die anderen Tiere erfahren aber ein Ei haben sie immer noch nicht. Also beschließen sie, zurück zum Hühnerstall zu gehen um die Hühner nach Rat zu fragen. Im Hühnerstall liegt überall Stroh. Das piekt ganz schön, riecht aber trotzdem gut. Die anderen Hühner und der Hahn fordern das kleine Huhn auf, einfach mal feste zu drücken. Es drückt…und drückt…und drückt… und ganz plötzlich hat das kleine Huhn sein erstes Ei gelegt. Alle sind ganz glücklich und jeder darf das echte Ei ganz vorsichtig anfassen.

Aber was ist das…auf einmal steht doch tatsächlich ein echtes Huhn bei uns im Kindergarten. Die Kinder sind plötzlich ganz aufgeregt. Das Huhn heißt Rosa und lässt sich sogar streicheln. Die Federn fühlen sich ganz weich an und auch die Krallen und der Kamm des Huhns werden von den Kindern ertastet. Wenn Rosa gackert, gibt es ein lautes Gelächter bei den Kindern. Das hört sich einfach sehr lustig an. Dann darf jedes Kind dem Huhn ein Schälchen mit Körnern hinhalten aus dem Rosa freudig pickt und die Salatblätter frisst Rosa sogar aus den Händen der Kinder. Diese sind absolut begeistert von diesem unerwarteten Besuch und helfen zum Schluss noch fleißig mit, damit Rosa in ihrer Kiste auch wieder sicher nach Hause zu den anderen Hühnern kommt.

Vielen Dank an unsere Julia die bereit war, einen Besuch mit ihrem Huhn Rosa bei uns im Kindergarten zu machen und es uns somit ermöglichte, einmal ein echtes Huhn hautnah kennenzulernen.

 

Weitere Informationen

Kategorien: